Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Grundannahme der Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie (TP) ist, dass unbewältigte Erfahrungen oder auch Konflikte in früheren Lebensphasen im Zusammenspiel mit aktuellen Situationen

psychische Erkrankungen verursachen können.

 

Ziel einer Behandlung ist daher, in den aktuellen Symptomen auch die dahinterliegenden, z.T. unbewussten Motive und Konflikte zu erkennen, um sich damit auseinanderzusetzen: Einsicht in Ursachen und Zusammenhänge hilft bei Veränderungen in Erleben und Verhalten im Hier und Jetzt!

 

Zum Behandlungsspektrum gehören krankheitswertige psychische und psychosomatische Störungen, wie z.B.: Depressionen, Ängste, somatoforme Störungen oder Störungen in Verbindung mit körperlichen Erkrankungen sowie Persönlichkeitsstörungen.

 

Die TP ist ein durch die Krankenkassen anerkanntes Therapieverfahren.

Kosten für eine Behandlung übernimmt somit die gesetzliche Krankenversicherung. Auch private Krankenkassen und die Beihilfe erstatten diese üblicherweise. Sollten Sie dennoch eine Therapie selber bezahlen wollen, richtet sich die Vergütung nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).

 

Ihr Anliegen sowie das weitere Vorgehen kläre ich gerne mit Ihnen im Rahmen eines Erstgesprächs. Kontaktieren Sie mich zur Terminvereinbarung während der telefonischen Sprechzeiten: montags 15:15 bis 15:45 oder dienstags 13:40 bis 14:50.